Bundesliga: Der VfL Wolfsburg sichert sich den Klassenerhalt

Der VfL Wolfsburg hat sich mit jeweils zwei 1:0-Siegen gegen Eintracht Braunschweig in der Bundesliga Relegation 2017 den Klassenerhalt im deutschen Oberhaus gesichert. Nach dem Hinspielerfolg, setzten sich die Wölfe auch im gestrigen Rückspiel knapp gegen den Zweitligisten Braunschweig durch.

Aufatmen in Wolfsburg, der VfL hat sich in aller letzter Sekunde den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga gesichert. Vier Tage nach dem 1:0-Hinspielerfolg in der heimischen Volkswagen Arena feierte Wolfsburg auch gestern Abend einen 1:0-Erfolg im Relegations-Rückspiel gegen Eintracht Braunschweig.

Vieirinha sicherte dem VfL mit einem sehenswerten Distanzschuss in der 49. Minute den wichtigen Auswärtssieg und damit auch den Klassenerhalt. Die Gastgeber aus Braunschweig präsentierten sich, ähnlich wie im Hinspiel, kämpferisch und läuferisch stark, in der Offensive fehlte es jedoch an der nötigen Effizienz und Durchschlagskraft.

Wölfe-Coach Andries Jonker, der auch in der kommenden Saison beim VfL auf der Trainerbank sitzen wird, zeigte sich trotz des Klassenerhalts nicht wirklich zufrieden: „Ich bin froh und erleichtert. Ich verstehe auch die Erleichterung bei Spielern und Fans. Aber das war das absolute Minimum, was wir erreichen mussten. Ich sehe keinen Grund zum Feiern.“

Seit Wiedereinführung der Relegation setzte sich damit in sieben der neun Fälle der Bundesligaklub durch. Einzig dem 1. FC Nürnberg (2009) und Fortuna Düsseldorf (2012) war es als Zweitligist gelungen, über die Relegation aufzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.