Medien: David Alaba steht kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern München

Aktuellen Meldungen zu Folge steht David Alaba kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Der Österreicher könnte mit der Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier zu den Topverdienern bei den Münchnern werden.

Die Verantwortlichen des FC Bayern München scheinen David Alaba so gut wie überzeugt zu haben, auch nach 2018 noch für den Deutschen Rekordmeister zu spielen. Zumindest wenn man den aktuellen Medienberichten Glauben schenken darf. Demnach sollen die Münchner einen äußerst profitablen Vertrag für den 23-Jährigen österreichischen Nationalspieler ausgearbeitet haben. Einer baldigen vorzeitigen Verlängerung des laufenden Kontrakts soll nichts mehr im Weg stehen. Für David Alaba ein durchaus lukratives Angebot, denn der Deutsche Rekordmeister soll sein jährliches Gehalt angeblich gleich um fünf Millionen Euro aufstocken.

In jüngster Vergangenheit haben immer wieder namhafte Clubs ihr Interesse an dem Bayern-Star kundgetan. In der spanischen Primera División oder auch in der englischen Premier League wäre Alaba wohl ein gern gesehener Neuzugang gewesen. Unter anderem mit dem FC Barcelona oder Guardiolas zukünftigem Verein Manchester City wurde der Bayern-Profi zuletzt immer wieder in Verbindung gebracht. Trotz der Interessenbekundung von solch hochkarätigen Clubs, dürfte David Alaba nun also dem FC Bayern München noch für einige Jahre erhalten bleiben, denn die Unterschrift des 23-Jährigen unter dem frisch ausgehandelten Vertrag soll nur noch eine Formalie sein. Nachdem die Verhandlungen zuvor nur zögerlich vorangegangen waren, scheinen nun alle Parteien zufrieden zu sein. Publikumsliebling Alaba fühlt sich demzufolge ziemlich wohl bei den Münchnern. Große Erfolge konnte der österreichische Fußballer des Jahres zusammen mit dem FC Bayern bereits feiern und David Alaba wird auch in den nächsten Spielzeiten wieder seine herausragende fußballerische Leistung beim Deutschen Rekordmeister unter Beweis stellen, wohl sehr zur Freude der vielen Bayern-Fans.

Foto: Manfred Werner / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.