Götze-Berater Roland Eitel fordert mehr Respekt für den deutschen Nationalspieler

Mario Götze musste in den vergangenen Jahren viel Kritik von Fans, Medien und Experten einstecken. Nun hat sich dessen Berater Roland Eitel über die aktuelle Situation seines Schützlings geäußert und betont, dass der 24-jährige mehr Respekt verdient hätte nach alle seinen Leistungen der vergangenen Jahre.

Mit dem Namen Roland Eitel werden wohl die wenigstens Fußballfans in Deutschland etwas anfangen können. Eitel ist Spielerberater von Mario Götze und in dieser Funktion hat sich dieser nun über die anhaltende Kritik an dem deutschen Nationalspieler geäußert. Bei Eurosport äußerte er sich wie folgt zu Götze: „Wir müssen mit den Spielern anders umgehen. Mario Götze spielt seit fünf Jahren auf höchstem Niveau. Er hätte viel, viel mehr Respekt verdient.“

Eitel hat vor allem ein Problem damit, dass viele die Meinung vertreten, dass Götze beim FC Bayern gescheitert sei: „Wieso reden wir davon, dass Mario Götze bei Bayern München gescheitert ist? Er hat im Alter von 23 Jahren fünf Mal die Deutsche Meisterschaft gewonnen, 118 Mal für Bayern gespielt und Deutschland zum WM-Titel geschossen.“

Auch die Diskussion über die körperliche des 24 Jahren BVB-Profis versteht Eitel nicht und bezeichnete diese als „respektlos“. Rückendeckung für Götze, der am vergangene Woche in der UEFA Champions League sein erstes Tor für den BVB nach seiner Rückkehr erzielte, gab es zuletzt auch von Dortmund-Coach Thomas Tuchel: „Mario ist auf dem Weg zurück zu seiner Topform.“

Foto: Богдан Заяц / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.