Ralf Rangnick schon bald englischer Nationaltrainer?

Verlässt Ralf Rangnick RB Leipzig? Aktuellen Gerüchten zu Folge könnte der Leipziger-Sportdirektor bald auf der Trainerbank der englischen Nationalmannschaft sitzen.

Die „Three Lions“ sind aktuell dringend auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Nach der Suspendierung von Sam Allardyce soll möglichst schnell ein neuer Coach auf dem Trainerstuhl der englischen Nationalelf Platz nehmen. Für Allardyce war es ein ziemlich kurzes Gastspiel beim Team um Kapitän Wayne Rooney. Gerade einmal 67 Tage war der einstige Abwehrspieler im Amt bevor er vom englischen Fußballverband entlassen wurde. Am Dienstag haben die Verantwortlichen die Konsequenz aus den jüngsten Ereignissen um Allardyce gezogen. In den englischen Medien tauchten plötzlich Aufnahmen auf, die den 61-Jährigen dabei zeigen, wie er vermeintlichen Geschäftsleuten Ratschläge für das Umgehen der Transferregeln erteilt. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei den „Geschäftsleuten“ vielmehr um verdeckte Reporter handelte.

Nun brodelt natürlich die Gerüchteküche bei der Frage um mögliche Kandidaten für den vakanten Trainerposten bei den „Three Lions“. So hat beispielsweise Jürgen Klinsmann, US-Nationalmannschaftstrainer, Aussagen von englischen Medien zurückgewiesen, wonach er diese Stelle antreten werde. Mehr Raum für Spekulationen gibt es hingegen bei Arsene Wenger. Zwar sitzt der 66-Jährige nach wie vor beim FC Arsenal auf der Trainerbank, doch eigenen Aussagen zufolge schließt er es nicht von vornherein aus, dass er den Posten als Cheftrainer bei der englischen Nationalelf übernehmen könnte. Er stellte jedoch auch klar, dass er die laufende Spielzeit in jedem Fall noch abwarten und dem FC Arsenal nicht vorzeitig den Rücken kehren werde. Auch der Sportdirektor von RB Leipzig, Ralf Rangnick, gilt derzeit als heißer Kandidat für den Posten. Möglicherweise wäre auch Gareth Southgate ein Kandidat für das Amt. Er war bisher Trainer bei der U-21 Nationalmannschaft und führt das Amt als Cheftrainer der „Three Lions“ nun vorerst als Interimscoach aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.