BVB hofft auf Marco Reus-Comeback im Spitzenspiel gegen den FC Bayern

Borussia Dortmund hofft auf ein Comeback von Marco Reus Spitzenspiel gegen den FC Bayern. Der 27 Jahre Offensivspieler fiel zuletzt 6 Monate mit Adduktorenproblemen aus und scheint nun wieder einsatzfähig zu sein.

Das letzte Pflichtspiel für Borussoa Dortmund hat Marco Reus Ende Mai im DFB-Pokal gegen den FC Bayern bestritten. Damals musste sich der BVB mit 3:4 im Elfmeterschießen geschlagen geben. Der 27-jährige zog sich im Endspiel eine Adduktorenverletzung zu und fiel damit monatelang aus. Reus verpasste nicht nur die EM 2016 mit Deutschland, sondern auch den Bundesliga-Start mit den Schwarz-Gelben. Doch wie es aussieht ist die Leidenszeit von Reus bald beendet, seit Mitte Oktober trainiert Reus wieder mit der Mannschaft und sein Comeback auf den Rasen rückt immer näher.

Laut der BILD-Zeitung könnte Reus ausgerechnet im bevorstehenden Spitzenspiel gegen den FC Bayern am 19. November sein erstes Bundesligaspiel für den BVB in der laufenden Saison absolvieren. Thomas Tuchel äußerte sich zu letzt wie folgt zum aktuellen Stand von Reus: „Es ist ein Genuss, ihn im Training zu sehen. Er ist in einer Topverfassung und auf bemerkenswertem spielerischen Niveau.“

Wann genau Tuchel jedoch wieder auf Reus setzen wird, wollte der BVB-Coach nicht verraten. Reus wird aller Voraussicht nach der Länderspielpause wieder im Kader der Dortmunder stehen. Ob es für einen Einsatz gegen die Bayern kommt bleibt abzuwarten. Wenn, wird dieser wenige Minuten erhalten. Ein Start von Anfang an scheint nach so einer langen Verletzungspause mehr als unwahrscheinlich.

Foto: Tim Reckmann / FotoDB.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.