Hans-Joachim Watzke stichelt gegen Leipzig und Schalke

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat an der BVB-Jahreshauptversammlung die eine oder andere Spitze gegen die Konkurrenz losgelassen. Watzke stichelte sowohl gegen den FC Schalke 04 und RB Leipzig.

Die Laune von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke dürfte nach dem 1:0-Heimsieg gegen den FC Bayern richtig gut sein, wie gut hat man an der BVB-Jahreshauptversammlung gesehen. Der 57-jährige stichelte heute gegen den einen oder anderen Konkurrenten aus der Bundesliga. Den ersten Seitenhieb bekam der Dauerrivale FC Schalke 04: „Wir sind jetzt der zweitgrößte Verein Deutschlands. Wir haben die Blauen abgehängt und die werden uns nie wieder erreichen.“

Auch einen Spruch in Richtung RB Leipzig konnte sich Watzke nicht verkneifen: „Der Fußball schreibt seine eigene Geschichte. Wir haben national eine neue Spannung im Fußball, auch wenn man nicht diesen Tabellenführer gebraucht hätte.“ Dennoch zog der Vorstandsvorsitzen, sportlich, den Hut vor der aktuellen Leistung der Leipziger: „Trotzdem ziehe ich den Hut vor der sportlichen – ich betone sportlichen – Leistung, die dort erbracht wird. Und für die Bundesliga ist das gut“

Immerhin, Watzke fand wohlgesonnen Worte für seinen Ex-Spieler Mats Hummels: „Ich fand seine Aktion, eineinhalb Stunden vor dem Spiel bei seinen alten Kollegen vorbeizuschauen, großartig.“

Foto: Asia Joanna / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.