Dortmund vor Champions League-Spitzenduell in Top-Form

Nach dem Zwischentief hat Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende wieder in die Spur gefunden. Das ist auch bitter nötig, will man gegen Real Madrid heute Abend einen Punkt entführen und die Tabellenführung in Gruppe F sichern. Die Hoffnungen ruhen dabei auf Goalgetter Aubameyang.

Die letzten Wochen der Borussia glichen einer wahren Achterbahnfahrt. Dem umjubelten Sieg gegen Bayern München folgten das verrückte 8:4 gegen Legia Warschau und die Niederlage in Frankfurt. Dass Trainer Thomas Tuchel damit ganz und gar nicht zufrieden war, brachte er auf der anschließenden Pressekonferenz mit deutlichen Worten zum Ausdruck. Ob es nun diese Wutrede war, die die Dortmunder Mannschaft am vergangenen Wochenende zu einem deutlichen 4:1 gegen ebenfalls kriselnde Gladbacher anspornte, wird man nie endgültig beantworten können. Fakt ist aber: Borussia Dortmund ist wieder in der Spur. Und das unmittelbar vor dem Duell mit den Königlichen aus Madrid um den Gruppensieg in der Champions League.

Real noch ungeschlagen

Alles andere als die Top-Form wäre gegen Real Madrid auch äußerst gefährlich. Die Madrilenen konnten am Wochenende im Clásico ein spätes Unentschieden erkämpfen und sind wettbewerbsübergreifend noch ungeschlagen. Im Hinspiel demonstrierten sie den Dortmundern bereits ihre Kaltschnäuzigkeit, als sie, mitten in eine Drangperiode der Borussia hinein, eiskalt konterten und in Führung gingen. Besonderes Augenmerk muss die Verteidigung der Westfalen auf Superstar Cristiano Ronaldo richten. Der Portugiese, der am Anfang der Saison ein für ihn seltenes Formtief hatte, ist inzwischen wieder gut in Tritt und trifft förmlich nach Belieben.

Trifft Aubameyang wieder?

Cristiano Ronaldo gegenüber steht Aubameyang, der eine atemberaubende Saison spielt. In 13 Ligaspielen hat er bereits 15 Tore erzielt und führt die Torjägerliste der Bundesliga an. Allein in den letzten vier Partien traf er achtmal. Gegen Madrid begegnet er jedoch einer Innenverteidigung, die als eine der besten der Welt gilt. Kapitän Sergio Ramos spielt seit Jahren auf absolutem Top-Niveau und strotzt auch aufgrund seines späten Ausgleichtreffers im Clásico nur so vor Selbstvertrauen. An seiner Seite wird wohl der französische Nationalverteidiger Varane auflaufen. Dass sich Aubameyang an großen Namen nicht stört, zeigte er jedoch bereits beim 2:2 im Hinspiel, als er kurz vor der Halbzeit zum zwischenzeitlichen 1:1 traf.

Auch die Buchmacher trauen dem Gabuner durchaus zu, gegen Real erneut zu treffen. Der Wettanbieter bwin beispielsweise bietet auf Aubameyang als Torschützen eine Quote von 2,5. In Anbetracht der enormen Serie des Dortmunder Angreifers und werden wohl nicht nur Dortmunder Fans mit einem Einsatz liebäugeln und den aktuellen Bonus bei bwin nutzen wollen. Ich Thomas Tuchel wird es wiederum egal sein, wer die Tore schießt. Hauptsache, am Ende steht ein Punktgewinn und damit der Gruppensieg.

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.